Reiterprozession

Die Reiterprozession - gelebte Tradition

  • wegen der Bedeutung des Seligen Engelmar für den Bauernstand ist es von altersher Brauch, dass weit über 100 prächtig geschmückte Pferde an der Prozession teilnehmen.
  • In St. Englmar reiten Frauen und Mädchen gleichberechtigt neben Buben und Männern.
  • Daneben nehmen auch einige blumenbekränzte Schafe und Hunde an dem Umzug teil, und bestimmt noch manch anderes geliebte Haustier - der Schutz des Seligen Englmar für die Tiere ist für alle ein Segen.


Traditionell nehmen an der Bittprozession am Pfingstmontag weit über 100 Reiter und Reiterinnen mit Ihren festlich geschmückten Pferden teil.

Die ReiterInnen mit Ihren prächtig geschmückten Pferden sind der Mittelpunkt der Prozession und von den zahlreichen Zuschauern bewundert.

Ganze Familien mit Eltern und Ihren Kindern sind dabei, kleine Ponys, edle Stuten und Kaltblütler. 

Manche sind schon viele Jahre oder gar Jahrzehnte dabei.

Aber auch jeder neue Reiter und jede Reiterin ist herzlich willkommen und eingeladen, bei der feierlichen Prozession und der Bergmesse mitzuwirken und für sich und sein Pferd den Pfingstsegen in Gedenken an den Seligen Englmar zu empfangen.

Als Dank für die Teilnahme erhält jeder angemeldete ReiterIn ein kleines Präsent sowie eine Andenkenrosette, langjährige Teilnehmer werden im Festzelt nach der Prozession vom Festspielverein geehrt.


Ankunft der Pferde

Am Bauhof gleich neben/über dem Festzelt stehen Abstellmöglichkeiten für Fuhranhänger zur Verfügung.

Auch Wasser für die Tiere und alles notwendige für die Versorgung der Pferde wird bereitgehalten.


Die Prozession

Die Aufstellung des Zuges findet in der Dorfmitte rund um den Kirchplatz statt, der Auszug führt über den Kapellenberg nach dem Englmarisuchen und der Bergmesse zurück zum Kirchplatz. Natürlich sind auch Damen und Mädchen herzlich willkommen und reichlich vertreten.

Festlicher Ausklang

Von dort ziehen alle gemeinsam zum Festzelt, wo die langjährigen Teilnehmer vom Festverein geehrt werden und sich alle bei bayerischer Blasmusik, einer guten Brotzeit und einer verdienten Halbe (oder einem Limo) erholen können.

Die Pferde werden natürlich auch mit frischem Stroh, Wasser und Futter beim Bauhof versorgt.


Anmeldung

Bitte melden sie sich mit Ihren Pferden an, das hilft uns sehr bei der Vorbereitung.

Dann sorgen wir für ausreichend Stellplätze, Wasser und Futter und sind auf dem Gelände des Bauhofs immer mit einer helfenden Hand für Sie da.

Anmeldung über die Touristinfo per Email oder per Telefon:  09965 840320


Vergelts Gott

Jeder angemeldete und aktiv teilnehmende ReiterIn erhält eine Freimarke für ein Bier/Limo und eine Mahlzeit.